16.4 C
Coesfeld
Samstag, Mai 25, 2024
StartBillerbeckChrista Gundt und Birgit Hedemann sprechen über ihre Leidenschaft

„Schreiben heißt, sich selber lesen“

Christa Gundt und Birgit Hedemann sprechen über ihre Leidenschaft

Das Schreiben ist für Christa Gundt und Birgit Hedemann eine echte Herzensangelegenheit. Eine Leidenschaft. Viel Liebe steckt in ihren literarischen Werken. Und fast immer jede Menge Lokalkolorit. Doch auch Hobbyautorinnen wie sie haben es während der Corona-Pandemie nicht leicht. Alle geplanten Lesungen, die für sie sehr wichtig sind, fallen aus. „Alles ist auf Eis gelegt“, sagt Birgit Hedemann. Dabei wollen die Werke gelesen beziehungsweise vorgelesen werden. Lesungen seien für Hobbyautoren wichtig, um sich mitzuteilen, um die eigenen Werke präsentieren zu können. Für eine Lesung brauche es aber Atmosphäre. Und die sei mit Abstand kaum herstellbar. Mimik, Gestik, Unterbrechungen, Diskussionen und Reflektion gehörten dazu. „Viele warten auch ab, ob es im zweiten Halbjahr eine zweite Infektionswelle gibt. Das Risiko ist vielen zu groß. Das kann ich gut verstehen. Wir müssen damit leben“, sagt Christa Gundt. Das sei schade, aber die beiden freuen sich, wenn es mit den Lesungen wieder losgehe. Ihr Glück sei, dass sie nicht vom Schreiben leben müssten.
Password vergessen?

Meist gelesen

7c6c1550-0fe4-4ced-8f4f-78c09aec217c

Grabungen an der Davidstraße

0
Grundsätzlich ging es aber darum, die früheren Siedlungsstrukturen an dieser Stelle zu dokumentieren. „Coesfeld hatte vor dem Zweiten Weltkrieg eine sehr schöne Altstadt“, so...